Rezension

Die Herren von Winterfell

George R. R. Martin


blanvalet Verlag

ca. 544 Seiten

Taschenbuch  15,00€
Kindle Edition  11,99€

Erscheinungsdatum :
14. Dezember 2010

Originaltitel :
A game of thrones






Beschreibung :

Eddard Stark, der Herr von Winterfell, wird an den Hof seines Königs gerufen, um diesem als Berater und Vertrauter zur Seite zu stehen. Doch Intriganten, Meuchler und skrupellose Adlige scharen sich um den Thron, deren Einflüsterungen der schwache König nichts entgegenzusetzen hat. Während Eddard sich von mächtigen Feinden umringt sieht, steht sein Sohn, der zukünftige Herrscher des Nordens, einer uralten finsteren Macht gegenüber. Die Zukunft des Reiches hängt von den Herren von Winterfell ab!
(Quelle: Amazon)


Lieblingsstelle :

Mein Verstand ist meine Waffe. Mein Bruder hat sein Schwert,
König Robert hat seinen Streithammer, und ich habe meinen Verstand...
wie ein Schwert den Wetzstein braucht ein Verstand Bücher,
um seine Schärfe zu behalten. 
( Seite 159 )


Meinung :


Das Cover des Buches ist zwar sehr schlicht, gefällt mir aber wegen des Wappens vorne drauf sehr sehr gut !
Die Charaktere in diesem Buch kann man gar nicht alle beschreiben, denn es sind eine ganze Menge. Ich muss zugeben das ich mir die Nebenprotagonisten nicht immer sofort zuordnen konnte wenn sie erwähnt wurden, und so manchmal wirklich verwirrt war. 
Das hat der Geschichte im Endeffekt aber keinen Abzug getan. Wie in fast allen Historischen Büchern oder generell in vielen Büchern gibt es auch hier böse, gutherzige, hinterlistige und hilfsbereite Charaktere. Natürlich habe ich mal wieder die besonders einzigartigen und außergewöhnlichen Charaktere, die hauptsächlich aus Winterfell stammen, ins Herz geschlossen. 
Doch obwohl es so viele waren, muss man sagen das der Autor sich wirklich mit jedem einzelnen auseinander gesetzt und ihm seine eigne Rolle gegeben hat, die er in den Büchern spielt. Und das hat mir sehr gut gefallen, denn man spürt wirklich das jeder Charakter sein eigenes Herz un seinen eigenen Verstand bekommen hat.
Die Idee hinter dieser langen Fantasy Reihe finde ich einfach nur großartig, denn 
wenn ich sehe das ich gerade mal das erste Buch von 10 Büchern, die der Autor über diese Reihe geschrieben hat, gelesen habe, frage ich mich was da wohl noch alles kommen mag.
Denn allein im ersten Teil passiert schon so unglaublich viel, das es fast unvorstellbar ist
was noch alles kommen könnte.
Die Geschichte ist natürlich von dieser wirklich guten Idee auch sehr gut umgesetzt worden.
Ich bin wirklich froh das ich die Serie Game of Thrones bis jetzt noch nicht geguckt habe, denn ich denke das mir das ein wenig die Spannung beim lesen genommen hätte und mir das Buch so weniger gefallen würde, wie es mir jetzt im Endeffekt gefällt. Im ersten Teil muss man sagen, wird man erst mal ganz langsam in die Geschichte reingeführt und mit allen Familien im Westen und im Süden bekannt gemacht und bekommt alles erklärt, aber nicht so wie man sich das jetzt vielleicht vorstellen mag, sondern auf eine lustige, spannende und vielversprechende Art und Weise. Obwohl ich am Anfang ziemlich skeptisch war, weil es nun mal ein Historischer Fantasy Roman ist und ich vorher noch nie so wirklich Fantasy gelesen habe und nur ab und zu mal etwas Historisches, und wenn dann auch nie so einen Wälzer, muss ich sagen das ich jetzt doch sehr froh bin, dass ich das Buch gelesen habe.
Für mich war dieses Buch wie ein toller, aufregender und Action geladener 3D Film in meinem Kopf, denn diese Geschichte war und ist einfach wundervoll erzählt und gestaltet worden, das es einem wirklich eher wie ein krasser Film beim lesen, als wie ein Buch vor kam.  Es ist wirklich schwer zu erklären, aber mein Fazit ist : Erste Klasse !
Die Spannung ist, wie man sich vielleicht schon denken kann, wirklich die ganze Zeit da gewesen, denn während man so in die Welt dieser Fantasy Reihe reingeführt wird, will man immer mehr wissen. Man will eigentlich durchgehend wissen wie es weiter geht und was nun als nächstest passiert. Man hat während dem lesen einfach so viele spannende Fragen in seinem Kopf, das man eigentlich gar nicht aufhören kann zu lesen.
Der Schreibstil ist, wie es damals halt üblich war zu reden, gehalten. Das heißt es ist in sehr gehobener Sprache geschrieben worden. Es fallen viel alte Begriffe und bei ein Paar wenigen Begriffen musste ich sogar nachschauen was sie bedeuten, also leicht zu lesen sind diese Bücher denke ich auf keinen Fall, dafür aber sehr sehr spannend zu lesen! Es hat mir einfach riesig Spaß gemacht in die Welt von Königen und Königinnen, Lords und Ladys sowie Untertarnen und Untertaninnen einzutauchen !

Mir hat das Buch einfach wirklich sehr gut gefallen und ich kann nur jedem Menschen empfehlen es zu lesen, auch wenn man vielleicht denkt Fantasy oder Historie wäre nichts für einen - probiert es aus !
Ich freue mich riesig auf die weiteren Teile !
Lest, lest , lest bitte dieses Buch ! 
Viel Spaß :-)


Bewertung :

Cover : ♥♥♥♥♥
Charaktere : ♥♥♥♥
Idee : ♥♥♥♥
Geschichte: ♥♥♥♥
Spannung : ♥♥♥♥♥
Schreibstil : ♥♥♥♥


Gesamtwertung :





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen