Rezension

Die Bücherdiebin

Markus Zusak


cbt Verlag

ca. 585 Seiten

Taschenbuch               9,95 €
Gebundene Ausgabe 19,95 €
Kindle Edition               8,99 €

Erschienen am 7. September 2009

Originaltitel :

The Book Thief






Beschreibung :

1939, Nazideutschland. Liesel lebt bei Pflegeeltern in der Himmelstraße in Molching. Sie sieht die Juden nach Dachau ziehen. Sie erlebt die Bombennächte über München. Und überlebt: weil der Tod sie in sein Herz geschlossen hat. Sie – und die Menschen aus der Himmelstraße.

Molching bei München. Hans und Rosa Hubermann nehmen die kleine Liesel Meminger bei sich auf – für eine bescheidene Beihilfe, die ihnen die ersten Kriegsjahre kaum erträglicher macht. Für Liesel jedoch bricht eine Zeit voller Hoffnung, voll schieren Glücks an – in dem Augenblick, als sie zu stehlen beginnt. Anfangs ist es nur ein Buch, das im Schnee liegen geblieben ist. Dann eines, das sie aus dem Feuer rettet.

Eine Diebin zu beherbergen, wäre halb so wild, sind die Zeiten doch ohnehin barbarischer denn je. Doch eines Tages betritt ein jüdischer Faustkämpfer die Küche der Hubermanns …
(Quelle:Amazon)


Meinung :


Bei dem Cover habe ich gleich eine einladende Wärme verspürt und musste nach
dem ich "Der Joker" von Markus Zusak gelesen habe sofort dieses Buch haben.
Ein Cover, welches definitiv sehr gut zu der Geschichte passt.


Bei den Charakteren war ich mir am Anfang noch ziemlich unsicher ob ich 
sie sympatisch finden soll oder nicht. Vor allem bei Liesel war das der Fall, denn am Anfang
hat man noch nicht so viel von ihr erfahren, weshalb ich ihr Verhalten noch
ein wenig gewöhnungsbedürftig fand. Nach der Zeit hab ich sie aber alle ins Herz geschlossen, besonders Liesels Pflegeeltern sind mir sehr ans Herz gewachsen.
Markus Zusak gibt jedem einzelnen seiner Protagonisten einen gewissen Charm,
sodass man sie einfach nur lieben kann. Vor allem seine Beschreibungen über ihre Art und ihr Aussehen machten sie noch interessanter und bemerkenswerter.
Man hat wirklich jedes Gefühl, dass Liesel während dem Krieg und vielen
anderen Geschehnissen die in diesem Buch passieren mitfühlen können.


Die Idee in diesem Buch handelt über den zweiten Weltkrieg und die Nationalsozialistische Zeit. Ich finde es immer sehr beeindruckend und 
bemerkenswert wenn Autoren solch kritische Themen in Jugendbücher aufgreifen. 
Denn viele Jugendliche interessieren sich nicht für den schulischen Geschichtsunterricht  
und in diesem Buch lernt man mit viel Spaß viele Dinge über diese Zeit und auch über 
viele "Fachbegriffe" dieser Zeit. 


Ich fand die Geschichte sehr überwältigend, da sehr viele Dinge und 
Wendungen auf den Leser zukommen mit denen man so nicht gerechnet hätte.
Die Beschreibungen von Markus Zusak über diese schlimme Zeit
wirken sehr real und gefühlsecht, was es noch spannender und interessanter
macht dieses Buch zu lesen. Es gibt eine menge Situationen in denen man total 
mitfiebert und hofft, dass nicht der schlimmste Fall eintrifft der in dieser Situation eintreffe könnte. Leider gab es ab und zu längen, auch wenn man sich alles bildlich und real vorstellen konnte hat mich das Buch doch ab und zu ein wenig desinteressiert.
Ansonsten kann man an dieser ereignisreichen Geschichte überhaupt nichts aussetzten,
es ist immer etwas neues passiert und man hat mit jeder Seite mehr über diese Zeit gelernt.


Die Spannung wurde wirklich durch die zahlreichen und realen Beschreibungen
des Autors sehr hervorgehoben, denn man hat immer gehofft, dass das nächste Geschehnis auch so detailliert und real beschrieben wird.
Trotzdem gab es, wie gesagt, etwaige Längen die mich manchmal etwas gestört haben.


Bei dem Schreibstil habe ich überhaupt nicht auszusetzen, ich kann definitiv
nur Lob aussprechen. Das Buch ist aus der Sicht des Todes geschrieben
und somit bekommen wir viele Situationen von verschieden Charakteren mit. 
Der Schreibstil ist total mitreißend, da der Autor das Talent hat, ich kann es nur immer wieder sagen, alles real wirken zu lassen. Seine Beschreibungen der Umgebung und der Gefühle war einfach grandios.


Ich kann dieses Buch wirklich allen empfehlen die sich für solch eine Thematik interessieren
oder auch für diejenigen die das Thema gerade in der Schule behandeln. Ich fand es
sehr lehrreich obwohl ich schon viel über dieses Thema weiß, da mir die Geschichte generell
sehr zusagt. Also lest, lest, lest dieses Buch !
Viel Spaß :-)


Bewertung :

Cover : 
Charaktere : 
Idee : 
Geschichte : 
Spannung : 
Schreibstil : 




Gesamtwertung :





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen