Rezension

(Quelle:Amazon)
Jonah 
von Laura Newman
(Einzelband)

BoD Verlag
Gebundene Ausgabe 18,99 €
ca. 332 Seiten

Erscheinungsdatum:
21.Dezember 2015

Zum Buch




Wenn nichts ist, wie es scheint!
Emily freut sich auf den Sommer im alten Ferienhaus ihrer Großmutter. Jedes Jahr kommt sie nach Devlins Hope und genießt die Einsamkeit der kleinen Siedlung.
Als jedoch plötzlich dieser Typ auftaucht, geraten Emilys Ferienpläne ins Wanken. Jonah ist nicht nur impulsiv und sieht gut aus, seine Vergangenheit birgt außerdem ein großes Geheimnis. Ein Geheimnis, von dem Emily beschließt, es zu lüften!
Eine außergewöhnliche Geschichte zwischen zwei Menschen, die sich über Genregrenzen hinwegsetzt.

(Quelle:Amazon)





Ich wollte dieses Jahr, bevor der Sommer ganz verschwunden war, unbedingt noch Jonah von Laura Newman lesen, und genau das habe ich dann getan. Wie auch schon der erste Band der Nachtsonne, konnte mich dieser Einzelband vollstens von sich überzeugen.

Unsere Protagonistin ist in diesem Fall Emily, eine sehr sympathische und liebevolle Figur, welche man gerne durch diese Geschichte geleitet. Sie und ich waren zwar nicht immer hundertprozentig einer Meinung, aber das ist für mich auch vollkommen in Ordnung gewesen, da es keine moralisch verwerflichen Dinge waren, sondern Legitime Angelegenheiten bei der jeder eine andere Meinung haben kann. Sie war auch in keinem Fall naiv oder von ihren Handlungen und Gedankengängen nervig, sondern vollkommen nachvollziehbar. Ebenso wie sie war auch Jonah ein Charakter den man sofort ins Herz schließen musste.

Das ganze Buch über wusste ich nicht welchen Weg die Autorin eingeschlagen hat und wie das ganze Enden würde. Man konnte sich einige verschiedene Varianten der Geschichte vorstellen, doch welche letztendlich die richtige war hat man auch wirklich erst am Ende erfahren. Als das Ende dann kam und alles aufgelöst wurde, war man danach genau das, aufgelöst. Und als würde es nicht reichen, dass Laura Newman ihre Leser einmal emotional total aus der Bahn wirft, nein die letzte Seite hat es auch noch einmal ziemlich in sich.

Die ganze Geschichte wird von einem warmen, bezaubernden und reifen Schreibstil begleitet, was dem ganzen einen gewissen Charme verleiht. Wer Laura Newman durch ihre Videos kennt, wird sie von ihrer Art zu reden in dem einen oder anderen Satz wiederfinden, was mir immer sehr gut gefällt. Das Buch ist wirklich vollgeladen mit Spannung, Emotionen und Geschehnissen, sodass man nervlich gesehen ganz schön etwas mitmacht. Natürlich ist das positiv gemeint, denn wenn eine Autorin so etwas schafft, also einen Menschen emotional durch geschriebene Worte so zu berühren, dann hat er alles erreicht was zu erreichen war.


Ich kann euch die beiden Bücher die ich von ihr gelesen habe wärmstens empfehlen, denn beide sind grandiose Unterhaltung der ersten Klasse.



 Cover: 5/5
Idee: 5/5
Charaktere: 5/5
Geschichte: 5/5
Spannung: 5/5
Schreibstil: 5/5


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen