Rezension

Das Erbe von Winterfell

Goerge R. R. Martin

blanvalet Verlag

ca. 514 Seiten

Taschenbuch Ausgabe  15,00 €
Kindle Edition                 11,99 €

Erschienen am 14. März 2011

Originaltitel :
A clash of Kings







Beschreibung :

Eddard Stark, der Lord von Winterfell, ist dem Ruf seines Königs und alten Freundes Robert Baratheon gefolgt und hat seine kalte Heimat im hohen Norden verlassen, um als Hand – als Roberts Berater und Stellvertreter – zu dienen. Eddard ist ein geradliniger, tapferer und aufrechter Mann, der sich jeder Gefahr mit dem Schwert entgegenstellen würde – doch die Ränke der Mächtigen bei Hof sind nichts, was man mit einem Schwert bekämpfen kann. Auch dann nicht, wenn man die Hand des Königs ist ...
(Quelle:Amazon)


Meinung :

Das Cover gefällt mir wieder ziemlich gut, obwohl es so schlicht gehalten ist
sieht es doch sehr schön im regal aus.
Die Charaktere in diesem Buch waren einfach wieder grandios gestaltet und beschrieben.
Es ist mir definitiv viel leichter gefallen einzelne Charaktere entsprechend zu ihren Familien und Häusern zuzuordnen, das ist mir ja im ersten Band sehr schwer gefallen.
Da es hier so viele Charaktere und Protagonisten gibt, kann man natürlich nicht 
alle ins Herz schließen, aber ich bin doch über jeden Charakter froh der dabei ist.
Denn all diejenigen die George R.R. Martin erschaffen hat, gehören auch zu der Geschichte.
Niemand in dem Buch ist "unnötig" dabei, denn jeder hat eine Rolle und eine Aufgabe.
Was mir sehr gut gefällt ist die Hinterlistigkeit, man weiß nie so Recht welcher Charakter nun zu der "Guten" oder der "Bösen" Seite gehört, was manchmal sehr große Überraschungen birgt. Ich kann nur sagen das die Charaktere mir im zweiten Band viel besser als im ersten gefallen haben !
Die Idee die hinter diesen ganzen 10 Bänden steckt finde ich einfach Atemberaubend.
Denn allein in einem Band steckt so viel Fantasy, so viel Detaillierung, dass ich da überhaupt nicht mehr durchblicken würde, wenn ich solche Bücher schreiben würde.
Ich finde es einfach sehr beeindruckend und richtig klasse was George R.R. Martin da für eine Welt erschaffen hat.
Die Geschichte hat einfach wieder so viel Spaß gemacht zu lesen, das ich am liebsten 
sofort weiter lesen würde. Er kann seine großartige Idee dieser Reihe einfach so lebhaft und echt rüberbringen, dass es mir immer vorkommt als ob ich mitten im Geschehen stehen würde, wenn ich lese. Man verschlingt eigentlich jede Seite des Buches, weil auf jeder Seite was neues passiert. Obwohl die Bücher so dick sind, kann man 
es doch sehr schnell lesen, denn man verliert sich einfach in jedem Kapitel.
Ich kann nicht mehr zu der Geschichte sagen, als dass sie super gut war und mir noch besser als der erste Band gefallen hat, sonst müsste ich Spoilern.
Die Spannung war einfach wieder permanent vorhanden, der Autor schaffte es einfach wirklich die "langweiligsten" Dinge lebhaft und spannend zu gestalten. 
Teilweise war es wirklich so spannend, dass ich einfach nicht aufhören konnte zu lesen.
Den letzten Rest vom Buch habe ich dann einfach verschlungen.
Der Schreibstil war wieder genauso grandios spannend, detailliert und lebhaft geschrieben,
wie im ersten Band. Die Bücher lassen sich einfach durch diesen fantastischen Schreibstil
super gut lesen.
Im Großen und Ganzen kann ich einfach nur sagen, dass ich diese Reihe jetzt schon liebe
und froh bin sie angefangen zu haben.
Also fangt mit dem ersten Teil an falls ihr das noch nicht habt
und lest, lest, lest auf jeden Fall diese reihe.
Viel Spaß!




Bewertung :

Cover: ♥♥♥♥
Charaktere: ♥♥♥♥♥
Idee: ♥♥♥♥
Geschichte: ♥♥♥♥
Spannung: ♥♥♥♥
Schreibstil: ♥♥♥♥




Gesamtwertung :



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen