Rezension

Das Lied von Eis und Feuer -

Die Saat des goldenen Löwen (#4)

George R. R. Martin


Blanvalet Verlag

ca. 634 Seiten

Broschiert         15,00 €
Kindle Edition   11,99 €

Erschienen am 19.September 2011

Originaltitel :
A Clash of Kings (Pages 332 - 728)








Beschreibung :

Bürgerkrieg zerreißt das Reich Westeros, und der junge grausame König Joffrey Baratheon hält die Schwestern Sansa und Arya Stark als Geiseln, um ihren Bruder zur Treue zu zwingen. Während die ältere Sansa versuchen will, das beste aus der Situation zu machen, entscheidet sich Arya zur Flucht. Doch der Weg zu ihrer sicheren Heimat in Winterfell ist lang, und die verschiedenen Parteien, die im Bürgerkrieg aufeinanderprallen, sind nicht die einzige Gefahr für das junge Mädchen …
(Quelle:Amazon)


Meinung :

Ich liebe die Cover der "Das Lied von Eis und Feuer" - Reihe so sehr.
Denn wenn sie alle nebeneinander im Regal stehen sieht das einfach
so einzigartig gut aus. Dieses mal schmückt das Wappen der Tullys
das Cover. 


Die Charaktere, was ja wirklich unfassbar viele sind, haben mich durch ihre
einzigartige Art und Weise wieder schwer beeindruckt.
Ich kann nur immer wieder sagen, dass der Autor es schafft 
jeden Protagonist individuell zu gestalten, jeder ist anders und jeder denkt anders.
Am Anfang der Reihe war das zwar sehr verwirrend, weil man die Charaktere noch nicht kannte, aber jetzt verstehe ich alles wirklich sehr gut. Obwohl es wirklich
sehr sehr viele Protagonisten sind, kann man sie wegen ihrer starken Charakterzüge sehr gut unterscheiden. Man weiß nach einiger Zeit wer nun zu wem gehört und gewöhnt sich
auch an die Namen. Denn George R.R. Martin hat sehr gut hinbekommen,
dass man seine Protagonisten auseinander halten kann. Man spürt die Leidenschaft mit der er seine Charaktere erfunden und gestaltet hat.


Zu der Idee kann man nicht allzu viel sagen. Außer das es 
wirklich unglaublich ist was für ein Emperium Gerorge R.R. Martin hier
erbaut hat. Es ist unglaublich aufregend seine Bücher und diese Geschichte zu verfolgen.
So eine große Fanatsie und Logik kann man nur loben.


Die Geschichte war mal wieder unglaublich spektakulär. Es geschehen so viele
unerwartete Wendungen und Handlungen. Der Autor trickst einen oft aus und 
verübt so sehr gute Überraschungseffekte. Nach dem mir der dritte Band der Reihe 
nicht mehr so zugesagt hat, hat der vierte wieder alles rausgeholt. Ich möchte jetzt unbedingt den fünften Band lesen. Die Geschichte war grandios, mehr kann man
dazu eigentlich nicht sagen, da man auch nicht Spoilern möchte. 
Ich kann versichern das so viel unerwartetes und spektakuläres passiert,
sodass man aus dem staunen gar nicht mehr raus kommt.


Die Spannung war riesengroß. Da ich so lange kein
Buch mehr von Gerorge R.R. Martin gelesen hatte, hatte
ich auch ganz vergessen was für eine nervenaufreibende 
Fantasie er hat. In seinen Büchern sterben bekanntlich
viele Charaktere an die man sich nach einiger Zeit gewöhnt hat und die
man sehr mag. So habe ich nur darauf gewaretet was passiert
und wer vielleicht gehen muss. Und diese Spannung ist total
atemberauben. Ich konnte das Buch wirklich nicht aus der Hand legen !


Über den Schreibstil brauch man überhaupt nicht mehr zu
berichten. Ich denke jeder der einmal ein Buch von dem Autor gelesen hat
weiß wie verzaubernd und real er seine Geschichten erzählt
beziehungsweiße schreibt. Man denkt man sei mitten im geschehen.
Die brutalen, kalten und vor allem eben die realen Beschreibungen
machen diese großartige Geschichte perfekt.


Ich kann wirklich allen Leuten diese Reihe ans Herz legen.
Natürlich ist es jetzt nichts für Leute die gar keine Historischen
Dinge mögen oder die brutalität nicht ausstehen können. Aber für Leute die mal
was lesen möchten wo man nachdenken muss und vor allem auch 
mitdenken muss, für die sind diese Bücher auf jeden fall was.
Also lest, lest, lest dieses Buch !
Viel Spaß :-)


Bewertung :

Cover : 
Charaktere : 
Idee : 
Geschichte : 
Spannung : 
Schreibstil : 


Gesamtwertung :







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen