Rezension

Ohne Sie von Kluun 
(Band #2)

Fischer Verlag
Taschenbuch 8,95 €
ca. 295 Seiten

Originaltitel : De Weduwnaar

Bestellen bei Amazon




Nach dem Tod seiner Frau Carmen betäubt sich Stijn mit Party, Sex und Drogen, um die Trauer nicht an sich heranzulassen. Bis ihm klar wird, dass es so nicht weitergehen kann: Er muss sich seinem Verlust stellen. Zusammen mit seiner dreijährigen Tochter Luna macht sich Stijn auf ans andere Ende der Welt ...
(Quelle:Amazon)



Nach einer etwas längeren Zeit habe ich nun den zweiten Band von Kluun gelesen,
aber ich brauchte diese Zeit um die Geschichte sacken zu lassen.
Es war wieder emotional sehr ergreifend und interessant.

Kluun ist ein Autor der das nackte Leben versteht und es genauso ehrlich 
rüber bringen kann. Es ist teilweise schwer und erdrückend dieses Buch zu lesen,
da die Emotionen wirklich krass sind. Nicht mal in dem Geschehen welches in dieser Geschichte stattfindet, sondern eher zwischen den Zeilen.
Die schlimmen Dinge kommen ziemlich schleichend.


Viel möchte ich über den Inhalt nicht sagen, außer das es wieder ziemlich brutal,
von den Emotionen her, war. Man leidet mit dem Protagonist sehr mit, wenn er 
am verzweifeln ist, ist man selbst auch am verzweifeln. Andersrum ist man aber, wenn er grlücklich ist, auch glücklich; also dieses Buch spielt mit seinem Leser.

Aber gerade weil dieses Buch so authentisch erzählt wird und nicht verschönigt wird,
gefällt es mir so gut. Ich brauche bei solchen Büchern keine krassen Geschehnisse
oder Action, weil das im echten Leben auch nicht immer der Fall ist.

Es ist ein sehr schönes, trauriges, interessantes und teilweise erdrückendes Buch.
Ich kann an dieser Stelle nur zum ersten Band verweißen (Mitten ins Gesicht), und wenn euch die Rezension oder die Inhaltsangabe zusagt, dann lest auf jedenfall diese zwei Bücher!





Cover: 5/5
Charaktere: 5/5
Idee: 5/5 
Geschichte: 5/5
Spannung: 5/5
Schreibstil: 5/5



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen