Rezension

Die Patin von Kerstin Gier
(Mütter-Mafia Trilogie #2)

Bastei Lübbe Verlag

Taschenbuch 8,99 €

ca. 381 Seiten

Originaltitel: Die Patin

Bestellen bei Amazon



Wer sagt denn, dass der Pate immer alt, übergewichtig und männlich sein und mit heiserer Stimme sprechen muss? Nichts gegen Marlon Brando, aber warum sollte der Job nicht auch mal von einer Frau gemacht werden? Einer Blondine. Mit langen Beinen. Gestählt durch die Erziehung einer pubertierenden Tochter und eines vierjährigen Sohnes. Und wahnsinnig verliebt in Anton, den bestaussehenden Anwalt der Stadt. Constanze ist DIE PATIN der streng geheimen MÜTTER-MAFIA. Gegen intrigante Super-Mamis, fremdgehende Ehemänner und bösartige Sorgerechtsschmarotzer kommen die Waffen der Frauen zum Einsatz. 
(Quelle:Amazon)




Ich habe so lange gewartet, bis ich den zweiten Band der Mütter-Mafia Trilogie gelesen habe, nur weil ich wusste, dass der zweite Band mir so gut gefallen wird. 
Denn ich will einfach nicht, dass es zu Ende geht. Alle Charaktere, die in der Geschichte 
vor kommen, habe ich in mein Herz geschlossen. Ich möchte und kann sie einfach nicht gehen lassen. Kerstin Gier schafft es jedes mal, dass man fast abhängig wird von ihren Charakteren. Sie wirken so authentisch und real. Man könnte meinen es gibt sie wirklich
und die Autorin schreibt über diese Familie.

Es hat mir wieder grandios gefallen. Von Humor über Spannung war wieder alles
dabei - Freude, Trauer, Hoffnung und Angst. Ich habe die Geschichte gefühlt.
Ich habe sie nicht nur gelesen - ich habe sie miterlebt. Jedes mal kommt
es mir so vor als würde ich in der Geschichte die Protagonistin sein und alles in dem
Buch passiert mir. 

Über die Geschichte möchte ich gar nicht so viel verraten. Denn es geht mit unseren 
Charakteren ganz normal weiter. Soweit man überhaupt normal sagen kann. 
Sie erleben nämlich sehr viel. Natürlich erwartet uns hier wieder ein neuer Fall für die 
Mütter-Mafia, der ebenso genial wie in dem Vorgänger Band war.
So oft musste ich lauthals auflachen - Kerstin Giers Humor ist einfach mein Humor!

Mehr möchte ich wirklich nicht sagen, denn ich bin immer wieder aufs neue sprachlos.
Für mich ist Kerstin Gier die Deutsche Joanne K. Rowling. 
Krasser vergleich, aber die beiden sind und bleiben meine absoluten Lieblingsautorinnen.

Falls ihr noch kein Buch von Kerstin Gier gelesen habt, so kann ich es euch hiermit
nur empfehlen und euch sagen : Macht das ganz ganz schnell !



Cover: 5/5
Charaktere:5/5
Idee:5/5
Geschichte: 5/5
Spannung: 5/5
Schreibstil: 5/5



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen