Rezension

(Quelle:Link)
Cupido von Jilliane Hoffman
(Teil 1 /3)

rororo Verlag
Taschenbuch Ausgabe: 9,99 €
ca. 476 Seiten

Originaltitel:
Retribution


Zum Buch
 Der Albtraum jeder Frau: Du kommst abends in dein Apartment. Du bist allein. Alles scheint wie immer, nur ein paar Kleinigkeiten lassen dich stutzen. Du kümmerst dich nicht darum. Du gehst schlafen. Und auf diesen Moment hat der Mann, der unter deinem Fenster lauert, nur gewartet …
(Quelle:Amazon)



Es ist noch gar nicht allzu lange her, da erzählte ich euch, dass ich es nicht mag wenn Bücher als etwas betitelt werden was sie schlichtweg nicht sind. Heute muss ich euch genauso ein Buch wieder vorstellen. Ich dachte dieses Buch wird ein super Thriller, jedoch wurde es eher ein Spannungsroman.
Es passieren auf diesen fast 480 Seiten genau zwei Dinge, die man in Thriller einordnen kann, jedoch passiert ansonsten nichts. Es passiert nichts, was auch nur einem Thriller ähnlich sieht. Wir verfolgen in der Geschichte den juristischen Verlauf eines Serienmordes. Natürlich ist unsere Protagonistin mehr in den Fall involviert als andere, warum möchte ich euch nicht vorweg nehmen. Jedoch passieren diese besagten zwei Geschehnisse einmal am Anfang und einmal am Ende. Zwischendrin gibt es kein einziges Geschehen, das einen überrascht und das ist auch so beabsichtigt. Nun passieren in Thrillern nun mal mittendrin einfach unerwartete Dinge, denn das macht die Spannung und den Nervenkitzel aus. In diesem Buch gibt es nur ein weiteres Geschehen, welches auch durchaus überraschend kam, zwar nicht zu hundert Prozent, aber na gut, ein wenig überrascht war ich. Wie dieses Ereignis, obwohl ich nicht ganz überrascht war, rüber gebracht wurde, hat mich total geplättet. Denn man hat gemerkt, wie unsere Protagonistin wirklich ist, was hinter ihrer Fassade steckt und wie knallhart sie ist. Und diese Wendung hat mir sehr gut gefallen.
Man muss sagen, dass die Autorin nur in ihre Protagonistin wirklich Leidenschaft gesteckt hat, denn sie war die einzige, die ich für eine realistische Person hielt. Alle anderen Charaktere waren sehr oberflächlich und nach Stereotypen gestaltet.
Spannung gab es somit nicht wirklich in diesem Buch, aber es war interessant zu lesen, da man einen schönen und tieferen Einblick in die Welt der juristischen Ebene hatte. Also niemand, den dieses Thema interessiert, wird mit diesem Buch etwas falsch machen, da es durch den Schreibstil sehr interessant zu lesen war. Die Autorin erklärt zwar immer sachlich, aber doch nicht trocken, sondern kurz und knackig.
Ein Buch, welches mein Interesse geweckt hat, aber mir nicht das geben konnte was ich wollte, einen, so wie es angepriesen wird, Thriller den man nicht mehr aus der Hand legen kann.

Eine Empfehlung an alle, die vielleicht anfangen möchten mit Thrillern, oder eben für diejenigen unter euch, die sich für Juristische Abläufe interessieren.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen