Rezension

Sturz der Titanen 
von Ken Follett
(Jahrhundert Trilogie Teil 1)

Bastei Lübbe Verlag
Gebundene Ausgabe 28,00 €
ca. 1020 Seiten

Originaltitel : Fall of the Giants

Bestellen bei Amazon



DREI LÄNDER. DREI FAMILIEN. EIN JAHRHUNDERT. Die große Familiensaga von Ken Follett, Autor der Bestseller DIE SÄULEN DER ERDE und DIE TORE DER WELT. 1914. In Europa herrscht Frieden, doch die Weltmächte rüsten zum Krieg. Ein einziger Funke könnte dieses Pulverfass entzünden. Der Schatten des drohenden Konflikts fällt auf die Lebenswege mehrerer Familien aus verschiedenen Ländern, die sich über ein ganzes Jahrhundert immer wieder kreuzen werden. - Ethel Williams, Kind einer Bergmannsfamilie aus Wales, ist Dienerin im Haus von Earl Fitzherbert. Als sie von ihm ein Kind erwartet, wird sie in Schande entlassen. Aber Ethel lässt sich nicht entmutigen und beginnt, während die Männer ins Feld ziehen, für die Rechte der Frauen zu kämpfen. - Walter von Ulrich, Spross einer Adelsfamilie, sehnt sich nach einem demokratischen Deutschland. In London verliebt er sich in die emanzipierte Lady Maud. Am Tag vor der deutschen Kriegserklärung an Russland heiraten sie heimlich. Aber der Krieg reißt die Liebenden auseinander. - Grigori und Lew Peschkow wachsen in St. Petersburg als Waisen auf. Der rechtschaffene Grigori wird zum Revolutionär. Sein leichtfertiger Bruder gelangt in Amerika zu Reichtum. Doch dann muss Lew zur Armee, kehrt als Soldat in die Heimat zurück - und sieht sich seinem Bruder gegenüber. Als in sich abgeschlossener historischer Roman ist STURZ DER TITANEN der spannende Auftakt von Ken Folletts Jahrhundert-Trilogie, die mit WINTER DER WELT fortgesetzt wird und mit KINDER DER FREIHEIT ihren Abschluss findet. Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste. "Bildgewaltig, dramatisch und atemberaubend spannend." Dr. Sascha Priester, P.M. History.
(Quelle:Amazon)



Lang' hat es gedauert, doch jetzt habe ich es endlich beendet - das erste Buch von Ken Follett. Vorne weg kann ich sagen es wird nicht das letzte Buch gewesen sein, welches ich
von diesem grandiosen Autor gelesen habe. 

Wie man vielleicht weiß, sind alle seine historischen Werke sehr komplexe Geschichten mit bis zu über tausend Seiten. Warum seine Bücher so einen großen Umfang haben, weiß man nach dem man eines gelesen hat. Denn es gibt sehr viele Charaktere, von denen 
wir auch alles verfolgen können, was natürlich viel Text bedeutet. Zwischen den Ländern und den Personen - die durch irgendeine Art und Weise zusammenhängen - wird immer
gewechselt, was sehr viel Spannung hervorruft. Das ganze Buch ist wirklich durchgehend
spannend und interessant. Es gibt zwar Längen oder einfach Charaktere, die man nicht
so gerne verfolgt, doch langweilig wird es nie. 

Leider konnte ich immer nur ein bis zwei Kapitel lesen, da man auf eine interessante Art 
sehr viel lernt, was das ganze wiederum etwas anstrengend gemacht hat. Es ist 
schon sehr unterhaltend, aber absolut kein Buch um sich zu entspannen. 
Man muss bei jeder einzelnen Seite arg aufpassen, da es hier viel um politische Stränge 
und Denkweisen geht. Man muss aufpassen, wer mit wem verkehrt und wer jetzt zu
welcher Ansicht steht. Man denkt jetzt vielleicht, dass es dann wirklich schwer werden könnte sich alles zu merken, aber ich kann euch beruhigen, so ist es auf keinen Fall.
Ken Follett hat nämlich alle Charakter mit solch einer strahlenden Charakterfarbe 
gekennzeichnet, also hat ihnen viele interessante Merkmale verpasst, die man sich einfach merken muss. So bleiben sie einem nach zweimaliger Erwähnung schon sehr stark
im Gedächtnis, und vor allem wie sie aussehen kann man sich bildlich sehr gut
vorstellen.

Ich kann euch wirklich nicht viel zu der Geschichte sagen, außer, dass es um den 
ersten Weltkrieg geht, dass wir mal die Gedanken eines Politikers lesen und mal
die eines Soldaten an der Front. Das Eine natürlich viel emotionaler als das 
Andere. Emotionen kann der Autor wunderbar vermitteln, ebenso wie Gerüche und 
die Landschaft. Das ist bei einem Krieg gerade wichtig, dass man sich alles bildlich vorstellen kann. Manchmal musste ich wirklich kurz schlucken und das Buch zur Seite 
legen, denn man sieht es wie einen Film vor sich ablaufen. Manchmal war es 
schön und manchmal einfach nur schrecklich.

Ken Follett gibt dem Leser in diesem Buch einen richtig guten Eindruck vom Kriegsgeschehen, den Politischen Zügen und allen Verstrickungen. Man lernt auf interessante Weise einfach unglaublich viel.

Also falls ihr euch für so etwas interessiert, ich kann es euch nur empfehlen.
Wenn euch der Umfang zu groß ist, dann hört das Hörbuch, aber diese Geschichte 
ist es wert !


Cover: 5/5
Charaktere: 5/5
Idee: 5/5
Geschichte: 5/5
Spannung: 5/5
Schreibstil: 5/5




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen