Rezension

Die Mütter Mafia

Kerstin Gier


Bastei Lübbe Verlag

ca. 378 Seiten

Taschenbuch      8,99€
Kindle Edition    4,99€

Erschienen am 13.März 2014

Originaltitel:
Die Mütter Mafia







Beschreibung :

Es gibt sie, die perfekten Mamis und Bilderbuch-Mütter, die sich nur über Kochrezepte, Klavierunterricht und Kinderfrauen austauschen. Doch eigentlich sind sie der Albtraum jeder Vorstadtsiedlung. Dagegen hilft nur eins. Sich zusammenrotten und eine kreative Gegenbewegung gründen: die MÜTTER-MAFIA! Ab jetzt müssen sich alle braven Muttertiere warm anziehen ...
(Quelle:Amazon)


Meinung :

Das Cover finde ich super kitschig und trotzdem gefällt es mir sehr gut,
vor allem die schönen rosa und blauen Pastellfarben machen es
zu einem sehr sehenswerten Cover. Dem Verlag ist das sehr gelungen.


Die Charaktere haben mich so begeistert, das ich gar nicht weiß wo ich 
anfangen soll. Kerstin Gier schafft es jedes mal aus neue tolle,
liebenswürdige, einzigartige und humorvolle Charaktere zu erschaffen.
So auch wieder in diesem Roman, denn die Hauptprotagonistin
die uns in diesem Buch begleitet, ist wirklich zum
totlachen. Sie ist so humorvoll, witzig, ehrlich und gerissen zugleich,
dass ich nicht anders konnte als sie von der ersten Seite an zu lieben.
Und so haben auch alle anderen Protagonisten ihre eigene Art und 
ihren eigenen Humor. Wundervoll.


Die Idee ist wirklich Klasse, denn es gibt sie wirklich. Die Art der
Idee die Kerstin Gier hier verfolgt ist einfach grandios. Es gibt
sie nämlich überall, die Mütter die Perfekte Kinder möchten, und an 
sich ist das eigentliche keine Witzige Sache weil dies ja teilweise manchmal zu Weit gehen kann, aber die Autorin macht daraus eine so lustige Geschichte,
das man gar nicht anders kann als sie zu lieben. 


Die Geschichte war, wie schon erwähnt, nicht nur lustig sondern man hat durchaus,
aber eben auf lustige Art und Weise, noch etwas gelernt. Es gab keine einzigen Stellen 
die sich irgendwie gezogen hätten oder langweilig waren, weshalb ich das Buch auch
an einem Tag ausgelesen hatte. Es war einfach hinreißend sowohl die "normalen"
Mütter als auch die "übertreibenden" Mütter zu verfolgen. Man hat mit dieser 
Geschichte so viel Spaß gehabt, vor allem weil man sich dieses Buch wie einen
Spielfilm im Kopf ablaufen lassen konnte. Ich habe alles mitgefühlt und die 
Stimmen der Protagonisten auch wirklich verschieden in meinem Kopf gehört.
Die Geschichte war von der ersten bis zur letzten Seite ein pures 
Spaß Erlebnis !


Die Spannung war vollkommen vorhanden, denn wie gesagt habe ich das Buch
an einem Tag ausgelesen und das nur weil ich so sehr gespannt war 
was noch kommen mag und wie lustig es mit der Familie weitergeht.
Wie erwähnt gab es keine langweiligen oder ziehenden Stellen und 
das Buch ist durch die hohe Spannung schnell zu lesen gewesen.


Zu dem Schreibstil von Kerstin Gier muss man natürlich nichts mehr sagen,
die Frau ist grandios. Vor allem liebe ich ihre Dialekte die sie oft in ihre 
Bücher mit einbringt und auch die Gedanken der Protagonisten sind einfach zum totlachen.
Ich liebe ihren hohen, aber trotzdem nicht anstregenden Schreibstil der
leicht, locker und schnell zu lesen ist.


Ich kann dieses Buch wirklich allen Leuten ans Herz legen.
Egal welches Genre ihr bevorzugt, lest dieses Buch es wird euch gefallen.
Und allen Leuten die Komödien, über das wahre Leben und überhaupt realitätsnahe Bücher gerne lesen empfehle ich lest, lest, lest dieses Buch !
Viel Spaß :-)


Bewertung :

Cover : 
Charaktere : 
Idee : 
Geschichte : 
Spannung : 
Schreibstil : 


Gesamtwertung :






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen